Côte du Rhône

Der Côte du Rhône hat in der Schweiz einen bescheidenen Ruf. Während der Bordeaux oder der Burgunder von Weinkennern und Möchtegern-Weinkennern mit vollmundigen Vokabeln umschrieben wird (fruchtige Nase mit Heidelbeer-Note, würziger Gaumen mit Abklängen von Zimt und Nelken , langer Abgang mit edlen Tanninen) erreicht der Côte du Rhône bestenfalls die Erwähnung als „passabler Tischwein“. Er wird kaum als Gastgeschenk zu einem Nachtessen bei Freunden mitgebraucht. Das ging mir bis jetzt auch so. Weiterlesen