Die mutigen Frauen von Sepur Zarco

Ein Urteil schreibt Geschichte: Zum ersten Mal in Guatemala werden Militärangehörige wegen sexueller Sklaverei verurteilt.

Peter Keimer

Das Gericht für Hochrisikofälle A in Guatemala Stadt hat am 26. Februar 2016 den Oberstleutnant Esteelmer Francisco Reyes Gíron zu 120 Jahren Gefängnis und den militärischen Kommisär Heriberto Valdez Asij zu 240 Jahren Gefängnis verurteilt. Das Gericht verurteilt sie wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, sexueller Gewalt, sexueller und häuslicher Sklaverei gegen elf Maja-Frauen, der Ermordung einer Mutter und zwei ihrer Töchter und des gewaltsamen Verschwindenlassens der Ehemänner der überlebenden Frauen. Weiterlesen

Lernerfahrungen

„Noch nie habe ich derart viel über ein anderes Land gelernt.“

Das Interview von Natascha Gerisch vom “Quavier”, der Zeitschrift der Quartiervertretung Stadtteil IV in Bern. Nummer 82, März 2016

Peace Watch Switzerland entsendet freiwillige Menschenrechtsbegleiter nach Zentralamerika. Peter Keimer ist einer von ihnen und erzählt von seinem dreimonatigen Einsatz in Guatemala.

Download (PDF, 412KB)

Holpriger Start für die Regierung Morales

Artikel im Guate-Netz Nr. 52 vom 3. März 2016
Infobulletin des Guatemala-Netzes Zurich

Nach den ersten vier Wochen der Regierung Morales sieht es für die Menschenrechtsverteidiger in Guatemala nicht so düster aus, wie zu befürchten war. Die Ex-Militärs werden sich weiter verantworten müssen für ihre Verbrechen im Bürgerkrieg, und der Druck auf die korrupten Seilschaften in der Politik nimmt zu. Die Zivilgesellschaft ist einem wichtigen ausserparlamentarischen Akteur geworden.

Download (PDF, 77KB)